3. Pilotpartnertreffen der kultursphäre.sh im Multimar Wattforum

Am 19. Januar trafen sich die Pilotpartner der kultursphäre.sh – darunter das Theater Kiel, das Freilichtmuseum Molfsee, der AÖZA Steinzeitpark Dithmarschen, die Nolde-Stiftung und der Mediendom der FH Kiel – zu ihrem dritten Treffen. Nachdem letztes Mal die Nolde-Stiftung in Seebüll Gastgeber war, lud nun das Mulitmar Wattforum die Projektgruppe nach Tönning ein.

Das Multimar Wattforum lud zu sich ein

Nach einer informativen Führung durch das Nationalpark-Infozentrum durch den Leiter des Ausstellungsbetriebs, Claus von Hoerschelmann, und einem Austausch über Ausstellungskonzepte, Besucherströme, Preisgestaltung und neue innovative Präsentationsformen – etwa in Form von Audio- und Braille-Angeboten für Sehbehinderte – wurde eine nächste Version des Prototypen der kultursphäre.sh-App auf Herz und Nieren getestet.

Die Pilotpartner befassten sich mit Filter- und Suchfunktionen, der nutzerfreundlichen Kategorisierung der Kultureinrichtungen des Landes oder der Kartendarstellung. Im Mittelpunkt standen technische Funktionalitäten der App, die in vorherigen Treffen und Workshops gemeinsam konzeptionell entwickelt wurden und nun als Prototyp ausprobiert werden konnten.

Schließlich beantworteten sie noch die Fragen einer Studierendengruppe der FH Kiel, die im Rahmen ihres Studium einen Erklärfilm über die Kultursphäre entwickelt.

Ziel ist die Entwicklung eines Prototyp einer App, die als Schnittstelle die Angebote des „digital-analogen Kulturraums“ Schleswig-Holsteins mobil nutzbar macht. Die App soll das Bedürfnis der Menschen bedienen, spontan und bequem ihre Umgebung nach Kultureinrichtungen und deren Angeboten absuchen zu können. Sie richtet sich dabei sowohl an ortskundige Schleswig-Holsteiner wie auch an Touristen. Sie soll bestehende Angebote wie virtuelle Museumsbesuche, Stadtrundgänge und historische Orte zusammenführen.

Eine Abschlussveranstaltung der derzeitigen Projektphase mit Vorstellung des Prototypen ist für den 20. April 2018 in Kiel geplant. Weitere Informationen erhalten Sie im kultursphäre.sh-Newsletter (Anmeldung unter http://eepurl.com/cwhA6H), auf Facebook (facebook.com/kultursphaere) und Twitter (@kultursphaere).

Die kultursphäre.sh ist ein Projekt der Fachbereiche Medien und Informatik & Elektrotechnik Fachhochschule Kiel (FH Kiel). Das Projekt wird gefördert vom Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.